Gardasee: Das lombardische Westufer und das Hinterland von Brescia

Selbst wer schon zig Mal am Gardasee war und glaubt, ihn zu kennen, der wird staunen. Gerade das Westufer des Gardasees mit den bekannten Orten Sirmione, Salò oder Limone, aber auch das eher unentdeckte Hinterland bietet eine Vielfalt an Themen. Wir stellen Ihnen jede Menge Neues, Unbekanntes und Nachhaltiges vor:

Der Fischer vom Gardasee: Wenn Mario Monese frühmorgens in See sticht, ist es in der Bucht von Garda noch stockdunkel. Anstatt auf Kompass und GPS verlässt sich der Fischer einzig auf seine Erfahrung – und sein Näschen. Die Fische warten schon auf ihn...

Garda Cooking Cup 2016: Am 24. und 25. September 2016 heißt es im Hafen von Salò: Kochmützen auf und Leinen los! An diesem Wochenende findet erstmalig eine Challenge der kulinarischen Art statt: 40 Köche kochen auf 40 Segelbooten um die Wette.

Unikate statt Massenware: Ob Schuhmacher oder Schreiner, ob Bäcker oder Metzger – am Lago wird Handarbeit noch groß geschrieben: Beispielsweise stellen die Schwestern Elena und Linda Filippi unter der Marke „Kevlove“ Hingucker-Taschen aus gebrauchtem Segeltuch her. Und Giuseppe Perolini zaubert in seiner Backstube „Antico Forno“ in Toscolano-Maderno seine „Torta di Maderno“ – eine Sünde aus Mürbteig und Vanillecreme.

Das Geheimnis des Jungbrunnens: Das werden wir vielleicht nicht lüften können. Aber wir wissen, warum die Menschen an der Riviera dei Limoni länger vital bleiben und besonders alt werden. So viel sei verraten: Neben ihrer mediterranen Lebens- und Ernährungsweise haben die Limoneser eine genetische Besonderheit...

Die Gräfin vom Lago: Auf der wunderschönen Isola del Garda lebt die Contessa Alberta Cavazza. Sie wuchs in einer neugotisch-venezianischen Villa mit 63 Zimmern auf. Ein Teil ihres Anwesens kann neuerdings besichtigt werden.

Über Lago di Garda Lombardia:
Der Gardasee gehört zu den Provinzen Lombardei, Trentino und Venetien. Das Konsortium „Lago di Garda Lombardia“ fördert den Fremdenverkehr am Westufer und im Hinterland von Brescia. Besonders beliebt ist die lombardische Westküste zwischen Sirmione und Limone – ein einmaliger Mix aus Bergen und Wasser. Frühmorgens surfen oder paddeln, untertags im bergigen Hinterland lustwandern, den überreichen Kulturschatz bewundern und abends dem Dolce Vita frönen: All das und noch viel mehr erwartet Sie am Lago!
www.gardalombardia.de

lago di garda gargnano maurizio rovati1 web