Die Extraportion Action und Flow

Zum Start ins neue Jahr ist das Abenteuer zurück in der Silvretta Montafon – und es ist noch größer, besser und spannender. Der Freeridecross ist eröffnet und sorgt für die Extraportion Action und Flow. Vergangene Saison feierte die Strecke mit ihren Steilwandkurven, Wellen und Sprüngen Premiere. In diesem Winter wurde das in Österreich einmalige Angebot noch einmal verbessert und erweitert.

Einmal mehr beweist die Silvretta Montafon, warum sie das sportlichste Skigebiet ist. Der Freeridecross ist die perfekte Ergänzung zum großen Freeride-Angebot und dem faszinierenden Bergpanorama. Der Kurs verbindet klassische Elemente des Ski- und Snowboardcross mit dem Flow des Backcountry und bringt sie auf die sichere Piste. Wellenbahnen, Steilkurven, Drops, Sprünge sowie naturnahe Hindernisse bieten sportliche Herausforderungen für alle Zielgruppen und fordern die Kreativität heraus. Gepaart mit Geschwindigkeitsmessung und attraktiver Streckenführung sorgt der Freeridecross nicht nur bei sportlichen Skifahrern und Snowboardern für lachende Gesichter, sondern wird auch für abenteuerlustige Kids und Familien zum Wintersport-Highlight.

800 Meter Steilwandkurven, Wellen und Sprünge
Die Profis des Allgäuer Unternehmens Schneestern haben hart gearbeitet, um den perfekten Kurs in den Vorarlberger Schnee zu zaubern. Nun steht die 800 Meter lange Strecke mit zwölf Steilwandkurven, zehn Wellen, einem Tunnel, Wooden Drops, Sprüngen sowie zwei Variationsmöglichkeiten und einem Speedcheck bereit. Der Parcours wird täglich frisch präpariert und ist direkt mit der Freda Bahn zu erreichen. Dazu gibt es ein spannendes Event: Der „Family Action Day“ am Samstag, 14. Januar, bietet Programm für die ganze Familie – mit Moderator, Coaching, Sachpreisen und vielem mehr.

Auch der Snowpark Montafon ist bereit
Doch damit nicht genug. Die Freda Bahn ist Treffpunkt für alle, die Action und Spaß suchen. Dort gibt es in diesem Winter keine klassisch präparierte Piste. Neben dem Freeridecross ist auch das bewährte Setup des Snowpark Montafon bereit. Bis zu 40 Obstacles warten ab sofort auf kreative Shredder jeder Könnensstufe. Ganz egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi – hier findet jeder genau die richtigen Kicker, Rails und Boxen.

Selfie-Aktion #montafonmoments
Damit auch jeder sehen kann, wie sportlich es in der Silvretta Montafon zugeht, gibt es in dieser Saison #montafonmoments. Einfach ein Selfie im Freeridecross oder Snowpark Montafon machen, mit dem Hashtag #montafonmoments auf Facebook oder Instagram posten und einen von zahlreichen Preisen abräumen. Höhepunkt ist der Selfie-Day mit Casio Exilim am Samstag, 28. Januar: Direkt vor Ort die neue Outdoor Cam EX-FR 100 ausleihen, Selfie machen und gewinnen.

Infobox Silvretta Montafon

Skigebiet

Skigebietsfakten

Freeridecross


Snowpark Montafon    

Park Tour



Anreise
mit dem Auto

 



mit der Bahn





mit dem Flugzeug
 

 

 

Silvretta Montafon 700 – 2.430 Meter

140 Pistenkilometer, 37 Bahnen und Lifte, über 70 unterschiedliche Freeride-Routen

800 Meter langes Abenteuer mit Steilwandkurven, Wellen, Sprüngen und Drops, Eigener Lift Freda Bahn

Bis zu 40 Obstacles mit Kickern, Rails und Boxen, Parkbase mit Liegestühlen zum Chillen, Eigener Lift Freda Bahn

Jeden Montag, Treffpunkt 10.00 Uhr Freda Bahn Bergstation,Parkbesichtigung mit Vorstellung und Befahrung der Obstacles
Preis: € 5,- Euro pro Person; Voraussetzung: sicheres Fahren

von München ca. 2,5 Stunden / 260 Kilometer
von Stuttgart ca. 3 Stunden / 290 Kilometer
von Lindau ca. 1 Stunde / 90 Kilometer
von Frankfurt ca. 4,5 Stunden / 490 Kilometer
von Innsbruck ca. 2 Stunden / 150 Kilometer
von St. Gallen ca. 1 Stunde / 90 Kilometer

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es gute ICE- und EC-Verbindungen. Diese führen über München, Lindau, Innsbruck oder St. Gallen bis nach Bludenz. Von Bludenz mit der Montafonerbahn Bludenz-Schruns sind es ca. 20 Minuten zum Ziel. Weitere Informationen zu den Fahrzeiten und Fahrplan, Verbindungen und Dienstleistungen gibt es unter www.montafonerbahn.at.

Nahe gelegene Flughäfen befinden sich in München (287 Kilometer), Memmingen (145 Kilometer), Innsbruck (150 Kilometer), Friedrichshafen (105 Kilometer), Zürich (170 Kilometer), Altenrhein (76 Kilometer).