Westendorf setzt auf Trailrunning

„Weg von der Straße und ab auf den Trail“ – ganz nach diesem Motto bietet der Tourismusverband Kitzbüheler Alpen – Brixental seinen Gästen ab dem Sommer 2017 ein neues Angebot. Die junge Sportart „Trailrunning“ wird dabei in Westendorf ein neues Zuhause finden.

 Gleich zu Beginn stehen 15 verschiedene Strecken in allen Schwierigkeitsstufen zur Auswahl – für den Einsteiger bis hin zum Experten. Insgesamt können die Trailrunner auf den 15 Routen nicht weniger als 205 Kilometer und 11.800 Höhenmeter zurücklegen. Dabei reicht die Auswahl vom Einsteiger-Trail mit 7 Kilometer und 167 Höhenmeter bis zur Expertenstrecke mit 22,1 Kilometer und 1.651 Höhenmetern. Egal ob die kleine „Dorfrunde“, der „Guggenkögele-Vertical“, der „Drei-Gipfel-Trail“, der „Kaiserblick-Trail“ nach Kirchberg oder der „Kröndlhorn-Trail“ an der Salzburger Grenze mit Tauernblick, sie alle bieten ein tolles Naturerlebnis.

„Westendorf liegt in den Grasbergen der Kitzbüheler Alpen und bildet damit ein natürliches Paradies für Trailrunner“, sagt dazu TVB Ortsstellenleiter Stephan Bannach. Es ist die Leidenschaft zur Natur welche die Trailrunner antreibt und die können sie im Brixental läuferisch erleben und spüren. Sei es auf den talnahen, einfachen Trails oder seien es die langen Erkundungstouren auf die Gipfel rund um Westendorf. „Denn auch das ist eine Besonderheit der Grasberge, wirklich jeder Gipfel kann erlaufen werden ohne technische Schwierigkeiten“, erklärt Bannach. Dabei sind die Touren natürlich beschildert, in Schwierigkeitsstufen eingeteilt und als GPX-Track auch auf moderne Sportuhren aufspielbar.

Als Partner konnten neben Dynafit auch sieben Hoteliers und Vermieter gewonnen werden. Sie wurden in die Projektentwicklung mit eingebunden und haben gemeinsam mit Angerer und dem Tourismusverband buchbare Pakete entwickelt. Sie bieten den Trailrunnern aber auch know-how über die Strecken, spezielle Angebote wie zum Beispiel einen Wäsche-Trocken-Service und ein Early-Bird-Frühstück. Als besonders Zuckerl wartet auf die Trailrunner auch die Möglichkeit eine Zweitagestour mit Übernachtung am Berg zu buchen. Unter den spezialisierten Partnerbetrieben befindet sich nämlich auch eine Unterkunft am Berg.

„Das Gute an diesem Projekt ist, dass es von erfahrenen Trailrunnern und spezialisierten Betrieben vorangetrieben und weiterentwickelt wird. Das verschafft dem neuen Angebot schon ab dem Start eine hohe Qualität und einen gewissen Tiefgang“, so Stephan Bannach vom Tourismusverband.
Mit dem neuen Trailrunning-Angebot will das Brixental seinen Gästen eine neue, moderne Art näherbringen, die Natur zu erleben. Dabei richtet man sich im Brixental aber nicht ausschließlich an die Experten. Auch die Einsteiger können dank der Bergbahn die Gipfelwelt erschließen und haben selbst die Wahl ob sie 1000, 500 oder lediglich 180 Höhenmeter in Angriff nehmen wollen, ohne dabei Abstriche bei den Erlebnissen machen zu müssen. Trailrunning in Westendorf steht also für Genuss, Spaß, Naturerlebnisse – und das alles vom Anfänger bis hin zum Experten. Über den Herbst und Winter werden die Routen nun beschildert und der Startschuss für das Projekt Trailrunning Westendorf fällt vom 26. bis 28. Mai 2017 mit einem Auftakt-Event. Das mehrtägige Event rund um das Trailrunning präsentiert die verschiedenen Angebote. Geführte Touren, Vorträge und ein Presseevent sollen zeigen, das Westendorf beim Thema Trailrunning in Zukunft ganz Vorne mitspielen möchte. So oder so: Mit diesem neuen Angebot gehört der schöne Ort in den Kitzbüheler Alpen ganz sicher zu einer der Regionen mit dem größten, dauerhaften Angebot für Trailrunning in ganz Österreich.

„Gleich zu Beginn bieten wir damit eines der größten, dauerhaft genießbaren Trailrunning-Erlebnisse in ganz Österreich“, freut sich Stephan Bannach.

Website: www.kitzalps.com/trailrunning
Interaktive Tourenplanung: http://maps.brixental.com